ALLGEMEINE

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

/

AGB

AGB

 Doris Mitterbacher

Hoffeld 30

9751 Sachsenburg

AUSTRIA

1. Angebote

Angebote für Beratungsleistungen, Moderation von Workshops, Großgruppen und Events, Coaching, Mentoring, Vorträge, Firmeninterne Veranstaltungen werden speziell für Ihre Organisation konzipiert, vorbereitet und durchgeführt. Schriftlich verfasste Angebote behalten für einen Monat ab Verfassungsdatum ihre Gültigkeit, wenn nicht anderweitige Vereinbarungen getroffen wurden. 

2. Stornierung/Umbuchung 
Offene Termine Stornierung/Umbuchung ist jeder Rücktritt, ob betriebsbedingt oder aus persönlichen Gründen wie z.B. Krankheit. Stornierungen/Umbuchungen müssen stets schriftlich per Email erfolgen. Stornierungen/Umbuchungen sind bis 35 Kalendertage vor der Veranstaltung einmalig kostenfrei möglich. Entscheidend für die Fristigkeit ist das Eingangsdatum. Bei Stornierung des Ersatztermins wird unabhängig von einer Fristigkeit die volle vereinbarte Summe laut Angebot fällig. Bei einer Stornierung oder Umbuchung, die kürzer als 35 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn erfolgt, wird die volle Summe fällig. Bei Vereinbarung eines Ersatztermins, können 50% der Stornierungsgebühr angerechnet werden. 

3. Stornierung von Terminen 
Stornierungen sind immer für beide Seiten unangenehm. Da alle Veranstaltungen von beiden Seiten meist sehr langfristig geplant werden, ist es für uns sehr schwierig kurzfristig abgesagte Termine neu zu belegen. Wir bitten Sie daher, uns möglichst frühzeitig von einer drohenden Stornierung in Kenntnis zu setzen. Sollte eine Absage unumgänglich sein, informieren Sie uns bitte stets schriftlich per Email. Bestätigte Termine für Veranstaltungen können bis 35 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn storniert werden, hierbei können 50 % - für bereits erfolgte Leistungen (Treffen, Vorbereitung, Schreiben von Texten) zurückbehalten werden. Die restlichen 50 % werden kostenfrei erlassen. Bei einer Stornierung bis 21 Kalendertage vor Beginn, kann der Vertragspartner einmalig einen Ersatztermin benennen. Bei erneuter Absage derselben Veranstaltung, wird das vereinbarte Honorar in Rechnung gestellt. Der Ersatztermin wird in Absprache mit Doris Mitterbacher vereinbart, da dieser noch frei sein muss. Bereits geleisteter Vorbereitungsaufwand und ggf. erfolgte Reisebuchungen werden bei einer Stornierung kleiner 35 Kalendertage vor Beginn ebenfalls in Rechnung gestellt. Abweichend davon gilt für uns: Diese vereinbarten Termine können Sie bis 7 Kalendertage vor dem vereinbarten Termin kostenfrei stornieren. Bei einer späteren Stornierung berechnen wir 50% des vereinbarten Stundensatzes und der geplanten Zeit. 

4. Leistungserbringung

Ablauf und Inhalt der Veranstaltung sowie der Einsatz der Trainer/Moderatoren/Referenten können unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung nach Ermessen von DORIS MITTERBACHER in zumutbarer Weise geändert werden. Dies berechtigt den Teilnehmer/Auftraggeber nicht zum Rücktritt vom Vertrag oder zu einer Minderung des vereinbarten Honorars. Sollte der Trainer/Moderator/Referent auf Grund von Krankheit, höherer Gewalt oder sonstiger nicht vorhersehbarer Ereignisse die Veranstaltung nicht durchführen können oder abbrechen müssen, besteht kein Anspruch auf Durchführung. Doris Mitterbacher wird jedoch versuchen einen qualifizierten Ersatz oder Ersatztermine anzubieten. Weitere Ansprüche bestehen nicht. 

5. Haftung 
Jede Veranstaltung wird durch den jeweiligen Trainer/Moderator/Referenten sorgfältig, nach derzeitigem aktuellen Wissensstand, konzipiert und durchgeführt. Für die Verwertung des erworbenen Wissens/Fertigkeiten und erteilten Rat übernehmen wir keinerlei Haftung, auch nicht für mittelbare Schäden. Die Teilnehmer tragen für Ihr Handeln selbst Verantwortung. Wir behalten uns vor, Teilnehmer, die durch ihr Verhalten das Ansehen von Doris Mitterbacher schädigen bzw. bei denen bei Nichteingriff eine Schädigung durch das Verhalten nach billigem Dafürhalten zu erwarten ist, von einer Veranstaltung auszuschließen. Die bei vorzeitiger Abreise möglicherweise entstehenden Kosten gehen in einem solchen Fall zu Lasten des Teilnehmers. Sollte eine Veranstaltung wegen Krankheit des Trainers/Moderators/Referenten, wegen höherer Gewalt oder sonstiger nicht vorhersehbare Ereignisse nicht stattfinden können oder abgebrochen werden müssen, besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Ein Anspruch auf Kostenersatz für etwaigen Arbeitsausfall sowie für Übernachtungskosten des Trainers/Moderators/Referentenbesteht nicht. Wir haften nicht für entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter. 

6. Zahlungsbedingungen 
Die Rechnung über die erbrachten Leistungen erhalten Sie nach Ihrer Veranstaltung. Rechnungen sind bei Erhalt sofort ohne Abzug zahlbar. Ist der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum eingegangen, ist DORIS MITTERBACHER berechtigt alle tatsächlich anfallenden Mahngebühren und Inkassospesen sowie die gesetzlichen Verzugszinsen geltend zu machen. Auftragszusagen und Auftragsbestätigungen per E-Mail haben volle Gültigkeit.

 7. Veranstaltungsabsage 
DORIS MITTERBACHER haftet nicht für Arbeitsausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter. 

8. Copyright/Urheberrechte 
Die von DORIS MITTERBACHER vermittelten Inhalte, bereitgestellten Unterlagen sind und bleiben geistiges Eigentum von DORIS MITTERBACHER. Sie sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch der Teilnehmer bestimmt, die an der Veranstaltung teilgenommen haben. Sie dürfen weder kopiert noch elektronisch vervielfältigt werden, zur Weitergabe an Dritte verwendet oder für gewerbliche Zwecke genutzt werden.

9. Verwendung von Fotos für die Dokumentation 
DORIS MITTERBACHER erstellt bei durchgeführten Veranstaltungen Fotos, auf denen auch Teilnehmer abgebildet werden. DORIS MITTERBACHER erstellt diese Fotos ausschließlich zum Zwecke der Dokumentation der Veranstaltung im Rahmen der Erstellung des Fotoprotokolls und/oder eines "WebFotoalbums". Jeder Teilnehmer kann dieser begrenzten Verwendung schriftlich widersprechen. 

10. Datenschutz 
Wir bieten unsere Leistungen für unterschiedlichste Teilnehmer und Firmen an, die ggf. untereinander in Wettbewerb stehen. Dies bedeutet, dass für uns bzgl. Inhalten oder auch betrieblichen Internas, die zu unserer Kenntnis gelangen, absolute Verschwiegenheitspflicht besteht und umgekehrt. Die Vertragspartner verpflichten sich daher vertrauliche Informationen nicht an Dritte weiterzugeben  und nicht allgemein bekannte Angelegenheiten des anderen mit der im Geschäftsleben üblichen Verschwiegenheit zu behandeln. Wir bitten um Verständnis, dass wir Auskünfte über das Verhalten einzelner Teilnehmer oder deren Lernfortschritte gegenüber dem Auftraggeber nicht erteilen. 

13. Schlussbestimmungen 
Sollte eine Bestimmung unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die Parteien werden in diesem Fall die ungültige Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, welche dem Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Ausnahmen zu diesen AGBs sind und bleiben Einzelfälle und sind ausdrücklich schriftlich zu vereinbaren. 

14. Gebotene Leistungen 
Die vereinbarte Gage beinhaltet folgende Leistungen: 
   1. Alle notwendigen Vorbesprechungen (telefonisch, persönlich immer wie Auftragsannahme)
   2. Ausarbeitung der Moderation oder Vortrages unter Einbeziehung der schriftlich gelieferten Fakten
   3. Bei Moderation und Vorträgen: Abschlussbesprechung am Tag des Auftritts inkl. Mikroschulung (15-30 Minuten        vor Beginn) 

 

15. Anreise & Verhinderungsgrund 
Die Anreise erfolgt immer rechtzeitig, in der Regel bis 30 Minuten vor-, spätestens jedoch bis Veranstaltungsbeginn. Ausgenommen sind Verhinderungen durch höhere Gewalt, technische Gebrechen am Anreisefahrzeug unverschuldete, verkehrsbedingte Verspätungen - sowie akut auftretende Erkrankungen. Anfahrtspauschale wird angelehnt an die Höhe des amtlichen Kilometergelds und extra verrechnet. 

16. Tontechnik, Lichttechnik und Bühne 
Der Auftraggeber stellt, wenn nicht anders schriftlich vereinbart, die notwendige Ton- und Lichttechnik, samt qualifiziertem Techniker der eine perfekte Bühnenausleuchtung und eine optimale Beschallung gewährleistet. Ist dies nicht der Fall, kann DORIS MITTERBACHER die Veranstaltung absagen bzw. abbrechen. Bei Veranstaltungen kann das Equipment von DORIS MITTERBACHER gestellt werden, dies wird aber in der Besprechung zuvor fixiert und es erfolgt ein gesondertes Angebot für diese Kosten.

17. Sprache 
Die Zeremonien werden auf Deutsch gehalten. Sollte die Zeremonie in einer anderen Sprache erfolgen, übernimmt DORIS MITTERBACHER keine Gewähr über die perfekte Aussprache ebenso die Richtigkeit des Sinns. Es wird mit bestem Gewissen und einem Dolmetsch versucht, die Ansprüche zu befriedigen. Beschwerden im Nachhinein sind nicht zugelassen.